Christina Auer ist Gaujugendkönig

 Ried gewinnt Gaujugendpokal – Ehrungen – Patrick Preuß und Daniel Wühr als Gaujugendleiter bestätigt

 

Zum Ende einer Schießsaison gilt es die besten Schützen zu ehren und den neuen Schützenkönig zu proklamieren. So auch bei den Jungschützen im Schützengau Griesbach, und so trafen sich die Jungschützen des Schützengaues Griesbach und ihre Betreuer in Asenham zum 31. Gaujugendtag.

 

Der 1. Schützenmeister der Auerbachschützen Asenham, Josef Bornschlegl, begrüßte als Hausherr die Nachwuchsschützen. Die Asenhamer Schützen waren bereits Ausrichter des vorausgegangenen Gau-Jugendpokalschießens. Er freute sich über den zahlreichen Besuch der Nachwuchstalente und ihrer Betreuer. Besonders begrüßte er Griesbachs Gauschützenmeister Gerhard Rieger, 2. Gauschützenmeister Wolfgang Hofer, Gauschriftführerin Angela Sedleczki, Ehrengaudamenleiterin Regina Meier, Ehrengaujugendleiter Karl Altroggen, Gauehrenmitglied Artur Andorfer und Ehrengauschützenmeister Erich Spieleder. Sowie die beiden Gaujugendleiter des Schützengaues Patrick Preuß und Daniel Wühr. Er gratulierte Patrick Preuß zur Wahl als stellv. Bezirksjugendleiter des Schützenbezirks Niederbayern.

Von einem 17. und einem 21. Platz beim Walter Ballin Pokalschießen, einem Wettbewerb der Bezirksjugend für reine Gauschülermannschaften konnte Gaujugendleiter Patrick Preuß zu Beginn seines Rückblickes berichten. Beim Shooty-Cup konnte sich die Mannschaft der Edelweißschützen Buchet-Weng mit einem 1. Platz auf Bezirksebene zum Landesentscheid Qualifizieren. Auf der Olympiaschießanlage in München erreichte das Team Christian Haydn und Tobias Maier mit 309 Ringen den 2. Platz.

Auch wenn das Reiseziel des Gaujugendausfluges kurzfristig wegen des schlechten Wetters vom Kletterpark am Blomberg in das Deutsche Museum in München geändert werden musste, war es ein gelungener Ausflug so Preuß.

Nach dem Gewinn des Erwin Huber Pokals im Jahr 2015 war der Schützengau Griesbach 2016 Ausrichter des Wettbewerbes für die niederbayerische Schützenjugend. Die Schützinnen Sabrina Auer (Aigen am Inn), Jenny Harbeck und Rebecca Preisinger (beide Ried) belegten mit 1144 Ringen den 2. Platz.

Beim Gauvergleichsschießen der Schützengaue Simbach, Rottal und Griesbach konnte man mit Rebecca Preisinger (Ried) und Sabrina Auer(Aigen am Inn) einen Doppelerfolg in der Einzelwertung feiern.

Den Abschluss der Saison bildete das Gaujugendpokalschießen in Asenham, wo man sich ein paar Starter mehr erwartet hätte, so Preuß.

Gemeinsam mit  dem 2. Gaujugendleiter Daniel Wühr konnte Preuß die besten Schützen auszeichnen:

Im Fernwettkampf 2017 gewann in der Schülerklasse Astrid Spieleder (Hader, 493 Ringe) vor Christina Auer und Alexander Hantzschmann (beide Aigen, beide 490 Ringe).

Die Einzelwertung Jugend Luftgewehr gewann Sofia Unterbuchberger (Aigen, 1086 Ringe) vor Tobias Fredl (Sammarei, 986 Ringe) und Francesco Meyer (Buchet-Weng, 962 Ringe).

In der Junioren B-Klasse Luftgewehr gewann Jenny Harbeck (Ried, 1158 Ringe) vor Sabrina Auer (Aigen, 1148 Ringe) und Tobias Reindl (Aigen, 1091 Ringe).

Bei den A-Junioren Luftgewehr gewann Rebecca Preisinger (Ried, 1151 Ringe) vor Julian Feilhuber (Grund, 1093 Ringe) und Alexander Fredl (Sammarei, 1090 Ringe).

Die Wertung der Jugend Luftpistolenklasse gewann Janina Spitzendobler (Buchet-Weng, 1017 Ringe) vor Simon Schreier (Ried, 973 Ringe) und Tobias Maier (Buchet-Weng, 958 Ringe).

Die Einzelwertung Junioren B Luftpistole gewann Tobias Mailbeck (Asenham, 1080 Ringe) vor  Marcel Beck (Ried, 1076 Ringe).

Bei den A-Junioren gewann Jonas Feilhuber (Grund, 1063 Ringe) vor Kerstin Krammer (Buchet-Weng, 836 Ringe).

Mit der Bekanntgabe des Gaujugendpokalsiegers erreichte die Versammlung einen weiteren Höhepunkt. Nachdem im Vorjahr der Pokal endgültig nach Aigen ging, stiftete Gauehrenmitglied Artur Andorfer einen Neuen. Diesen gewannen die Nachwuchsschützen der Bergschützen Ried ( Jenny Harbeck, Rebecca Preisinger, Marcel Beck und Julia Eder) mit einem 105,9 Teiler. Gefolgt vom Vorjahressieger au Aigen am Inn mit einem 155,9 Teiler und dem Gastgeber aus Asenham mit einem 213,4 Teiler.

Die Einzelwertung der Klasse bis 16 Jahren gewann Sofia Unterbuchberger (Aigen, 18,2 Punkte). Hier wurden je 10 Schuß das beste Blattl und die Differenz auf 100 Ringe addiert. Zweite wurde Christina Auer (Aigen, 42,5 Punkten) vor Ulrich Pribyl (Bergham, 86,2 Punkten).

Bei den Über 17 Jährigen gewann die beiden Rieder Schützinnen Rebecca Preisinger ( 12,0 Punkte) und Jenny Harbeck ( 20,0 Punkte) vor Sabrina Auer (Aigen, 20,4 Punkte).

Die Ehrung der Neuen Jugendregenten war Chefsache, zusammen mit 2. Gauschützenmeister Wolfgang Hofer überreichte Gauschützenmeister Gerhard Rieger dem neuen Gaujugendkönig Christina Auer (Aigen, 33,6 Teiler) die Amtskette. Vizekönig wurde, wie im Vorjahr Sofia Unterbuchberger (Aigen, 37,3 Teiler). Dritter im Bunde wurde Maxi Wimmer (Buchet-Weng, 57,0 Teiler).

In seinem Grußworten dankte Griesbachs Gauschützenmeister Gerhard Rieger den Gaujugendleitern und -sprechern für ihre Arbeit und gratulierte allen Gewinnern.

Zum Abschluss zeichnete Gaujugendleiter Patrick Preuß verdiente Mitarbeiter der Schützenjugend aus:

Die Ehrennadel der Bezirksjugendleitung in Bronze erhielten:

Christian Fochler (Pillham), Michael Christl (Grund), Nicole Preuß (Aigen)

Die Ehrennadel der Bezirksjugend in Silber erhielt:

Bernhard Kaisersberger (Asenham) Daniel Wühr (2. Gaujugendleiter)

Die Versammlung war nun aufgefordert, ihre Vertreter auf Gauebene neu zu wählen. Unter der Regie von Gauschützenmeister Gerhard Rieger gab es folgende Ergebnis:

1. Gaujugendleiter Patrick Preuß, 2. Gaujugendleiter Daniel Wühr, 1. Gaujugendsprecher Marcel Beck, 2. Gaujugendsprecher Michael Christl, 1. Gaujugendsprecherin Ramona Dobler, 2. Gaujugendsprecherin Jasmin Rauchbart

Preuß und Rieger dankten den aus Altersgründen ausscheidenden Jugendsprechern Andreas Häring, Theresa Kalhamer und Sabine Bergmeier für ihre Arbeit.

 

Verfasser:

Wolfgang Hofer

2. Gauschützenmeister und Gaupressereferent

Die neuen Gaujugendkönige: 3. Maxi Wimmer, Gaujugendkönig Christina Auer, 2. Sofia Unterbuchberger mit den beiden Gauschützenmeister Wolfgang Hofer und Gerhard Rieger (v.l.)

Gaujugendleiter Patrick Preuß mit den Geehrten

Schützenjugend erkunden „fremde“ Gewässer

 

Es ist wie vom Pech verfolgt, bereits im letzten Jahr musste das Ziel des Gaujugendausfluges witterungsbedingt kurzfristig geändert werden. So planten die beiden Gaujugendleiter des Schützengaues Griesbach, Patrick Preuß und Daniel Wühr, heuer einen neuen Versuch mit dem Ziel Kletterwald am Blomberg. Doch auch in diesem Jahr war ihnen Petrus nicht wohlgesonnen und das Reiseziel fiel zum zweiten male ins Wasser. Und das im wahrsten Sinne, den das „Ersatzziel“ war das erfrischende Nass der Therme Erding.Dort erkundeten die 32 Jungschützen aus den Vereinen Aigen am Inn, Ried, Grund und Anzenkirchen mit ihren Betreuern das Badeparadies nahe München. Mit unter den Jungschützen war auch Griesbachs Gaudamenleiterin Nicole Preuß. Die zahlreichen Rutschen haben es den Jungschützen angetan, und wirklich ein jeder fand seine ganz persönliche Lieblingsrutsche. Nach dem Wasserspaß am Vormittag ging es am frühen Nachmittag, wie auch im Vorjahr, ins Bowlingcenter. Wo die Jugendlichen und Betreuer ihre Treffsicherheit auf der Bowlingbahn unter Beweis stellen konnten. So mancher Betreuer forderte eine Revanche für die Niederlage im Vorjahr. Erschöpft kam man am Abend nach einem gelungenen Ausflug wieder im heimischen Rottal ankam.

 

Verfasser:

Wolfgang Hofer

2. Gauschützenmeister und Pressereferent

 

Foto Die Jungschützen und ihre Betreuer mit 1. Gaujugendleiter Patrick Preuß (1.vl.) und  2. Gaujugendleiter Daniel Wühr (2.v.r.) vor der Therme Erding, dem Ziel des Gaujugendausflug.

Jungschützen des Schützengaues Griesbach treffen auf Bezirksebene

Podestplätze beim Fernwettkampffinale der Niederbayerischen Schützenjugend

 

Ried/Weng(wh): Drei Wettkämpfe werden im Fernwettkampf auf Gauebene ausgetragen, jeweils auf einen anderen Schießstand. So wie im Schützengau Griesbach geschieht dies auch in den anderen Schützengaues des Schützenbezirks Niederbayern. Aus den Ergebnisse daraus wird von der Bezirksjugendleitung eine Rangliste erstellt. Die jeweils 12 besten Nachwuchsschützen und Schützinnen der Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole in den Altersklassen Schüler, Jugend und Junioren waren eingeladen am Bezirksfinale teilzunehmen.

Dieses wurde auf der Schießanlage der VSG Dingolfing durchgeführt, dabei schoss jeder Teilnehmer ein komplettes Wettkampfprogramm mit 20 Schuß in der Schülerklasse bzw. 40 Schuß bei Jugend und Junioren.

Unter den Startern waren auch die besten Nachwuchsschützen des Schützengaues Griesbach:

Jugend Luftpistole: Andreas Spitzendobler (Edelweißschützen Buchet-Weng, 340 Ringe), Tobias Maier (Edelweißschützen Buchet-Weng, 338 Ringe)

Junioren Luftpistole: Marcel Beck (Bergschütze Ried, 361 Ringe)

Junioren Luftgewehr: Jenny Harbeck (Bergschützen Ried, 381 Ringe), Sabrina Auer (Hubertusschützen Aigen am Inn, 379 Ringe)

Im abschließenden Finale treten die besten 8 Schützen gegeneinander an, nach 8 Schuß scheidet der schlechteste aus, danach verlässt alle 2 Schuss der jeweils letztplatzierte den Schießstand. Während in der Disziplin Luftgewehr die Damen das Finale dominierten, von 24 Startern waren 21 weiblich, war es bei den Luftpistolenschützen genau andersrum.

Im Finale der Jugend Luftpistole belegte Spitzendobler Andreas mit 121,5 Ringen den Fünften Platz. Ein Vereinskamerad, Tobias Maier sicherte sich mit 154,9 Ringen den 3 Platz.

In der Juniorenklasse Luftpistole schoss Marcel Beck sich mit 167,9 Ringen auf den 3. Platz.

In der Jugend Luftgewehrklasse schafften es Sabrina Auer und Jenny Harbeck ins Finale der besten Acht. Hier entschieden zum Teil 0,1 Ringe über das Weiterkommen in die nächste Finalrunde. Am Ende belegte Sabrina Auer mit 116,3 Ringen den 6 Platz und Jenny Harbeck mit 180,2 Ringen den 3. Platz.

Zum Abschluss des Bezirksentscheid der Fernwettkämpfe waren alle zufrieden, gingen doch drei Podestplätze in den Schützengau Griesbach.

 

Verfasser:

Wolfgang Hofer

2. Gauschützenmeister und Gaupressereferent

Foto 1 (Hofer): Die Bezirkssieger der Luftgewehr Juniorenklasse mit Bezirksjugendleiter Sebastian Berger und der Griesbacher Vertretung Jenny Harbeck (1.v.r.).

Foto 2 (Hofer): Die Bezirkssieger der Luftpistole Jugendklasse mit Bezirksjugendleiter Sebastian Berger  und der Griesbacher Vertretung Tobias Maier(v.l.).

Foto 3 (Hofer): Die Bezirkssieger der Luftpistolenklasse Junioren mit Bezirksjugendleiter Sebastian Berger (1.v.l.) und der Griesbacher Vertretung Marcel Beck (1.v.r.).