Elisabeth Gründl ist Gaukönigin

Hader gewinnt den Wanderpokal – Nicole Preuß als neue Gaudamenleiterin gewählt

 

Der traditionelle Gaudamentag bildet den Abschluss der Schießsaison der Schützendamen im Gau Griesbach. Zur 29. Auflage dieser Veranstaltung und dem damit vorangehenden Gaudamenschießen hatte die Gaudamenleitung gemeinsam mit den Schützinnen der Bergschützen Ried nach Hirschbach geladen.

 

Im Namen Gastgeberinnen, den Schützendamen der Bergschützen Ried, begrüßte Rebecca Preisinger die Gäste. Besonders freute sie sich über den Besuch der Ehrengäste: stellv. Bezirksdamenleiterin des Schützenbezirks Niederbayern Helga Wittenzellner und  Ehrengaudamenleiterin Regina Maier, sowie die Vertreter des Schützengaues Griesbach: 1. Gauschützenmeister Gerhard Rieger, Gausportleiter Siegfried Wagner, Gau-Gewehrreferent Richard Preisinger, Gauschriftführerin Angela Sedleczki, Gauschatzmeister Ludwig Feicht die beiden Gaujugendleiter Patrick Preuß und Daniel Wühr. Besonders freute sie sich über den Besuch von  Ehrengauschützenmeister Erich Spieleder.

Eine herzlichen Dank für die Ausrichtung und reibungslose Durchführung des Gaudamenschießens und des Gaudamentages richtet die Gaudamenleiterin Monika Huber an die Schützinnen der Bergschützen Ried.

Gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Sabrina Lindinger brachte sie die Preise des Damenschießens an die Frau.

Knapp war es geworden, auf den ersten drei Rängen der Blattlscheibe. Die etwas ruhigere Hand hatte am Ende Monika Niedermeier (Sportschützen Pocking) mit einem 30,0 Teiler, vor Nicole Preuß (Hubertusschützen Aigen am Inn, 33,5 Teiler) und Anna Geisberger (Hubertusschützen Hader, 34,0 Teiler).

Die Wertung auf die Glücksscheibe gewann Rebecca Preisinger (Bergschützen Ried, 95 Punkte) vor Sofia Unterbuchberger (Hubertusschützen Aigen am Inn, 89 Punkte) und Christa Winter (Sportschützen Pocking, 78 Punkte).

Für die Mannschaft mit dem besten Gesamtteiler gabs einen Wanderpokal. Diesen sicherten sich die Schützinnen der Hubertusschützen Hader mit einem 132,6 Teiler.

Die Einzelschützinnen waren: Anna Geisberger, 34,0 Teiler, Elisabeth Wührmüller, 43,6 Teiler, und  Katrin Geisberger, 55,0 Teiler.

Den von Heinz Lindinger gestifteten Gaudamen-Jugend-Wanderpokal gewann Sonja Pribyl. Mit einem 600,2 Teiler kam sie dem Vorgabeteiler von 599,9 am nächsten.

Die Ehrung der neunen Gaudamenkönigin war der Höhepunkt der Versammlung. Mit einem beeindruckenden 2,2, Teiler sicherte sich Elisabeth Gründl von den Wolfachtalerschützen Sammarei die Königswürde. Als Vizekönigin steht ihr, mit einem 18,6 Teiler Sabrina Auer von den Hubertusschützen Aigen am Inn zur Seite. Dritte im Bunde wurde, mit einem 29,1 Teiler, Karin Lechner von den Auerbachschützen Asenham.

Die anschließenden Neuwahlen wurden von Bezirksdamenleiterin mit folgendem Ergebnis durchgeführt: 1. Gaudamenleiterin Nicole Preuß (Hubertusschützen Aigen am Inn) 2. Gaudamenleiterin Sabrina Lindinger (Schützenverein Reding).

Gauschützenmeister Gerhard Rieger freute sich über die Steigerung der Teilnehmerzahlen und gratulierte allen Siegerinnen zu ihrem Erfolg. Die Grüße des Schützenbezirks Niederbayern überbrachte Helga Wittenzellner als stellv. Bezirksdamenleiterin. Sie dankte der scheidenden Damenleiterin für ihre Arbeit und wünschte der neuen ein glückliches Händchen bei der Amtsausübung.

 

Verfasser:

Wolfgang Hofer

2. Gauschützenmeister und Gaupressereferent

Die Neue Gaudamenleitung Nicole Preuß und Sabrina Lindinger (ab 2.v.l.) mit stellv. Bezirksdamenleiterin des Schützenbezirks Niederbayern Helga Wittenzellner (1.v.l.)  und  Gauschützenmeister Gerhard Rieger (1.v.r.)

Die Gewinner des Gaudamentags mit stellv. Bezirksdamenleiterin des Schützenbezirks Niederbayern Helga Wittenzellner (1.v.l.)  und  Gauschützenmeister Gerhard Rieger (3.v.r.)