Pokale und Medaillen für die Besten Schützen im Gau Griesbach

Daniel Hutstein ist neuer Gauschützenkönig - Emil Peschl wird Auflage-König 

 

Zum Abschluß der Schießsaison 2018/19 trafen sich die Jungschützen, Schützinnen und

Schützen aus dem Schützengau Griesbach bei den Edelweißschützen Buchet-Weng um ihre

Besten mit Medaillen und Pokalen zu ehren. Mit der Bekanntgabe des neuen Schützenkönigs

und des neuen Auflage-Regenten fand die Versammlung ihren Höhepunkt.

 

Der 1. Schützenmeister der gastgebenden Edelweißschützen Buchet Weng, Josef Mühlberger,  begrüßte im Namen der Gastgeber zahlreich erschienenen Schützen, Schützinnen und Jungschützen aus den  Vereinen des Schützengaues Griesbach. Ein besonderer Willkommensgruß galt den Vertretern des Schützengaues Griesbach, mit 1. Gauschützenmeister Gerhard Rieger an der Spitze, Ehrengauschützenmeister Erich Spieleder, Ehrengaujugendleiter Karl Altroggen und Ehrengaudamenleiterin Regina Maier.

Ein besonderer Willkommensgruß galt dem 1. Bürgermeister der Stadt Bad Griesbach, Jürgen Fundke.

Zunächst gab es für die Rundwettkämpfer die entsprechenden Ehrungen durch Rundenwettkampfleiter Alexander Boschenriedter, der von der 2. Gausportleiterin Rebecca Preisinger unterstützt wurde. Er freute sich über einen  Zuwachs von einer Mannschaft, so dass in der letzten Saison 378 Schützen in 81 Teams zu sportlich fairen Wettkämpfen gegeneinander angetreten sind.  Während in den meisten Klassen die Mannschaftszahlen nur leicht schwankten gab es in der Anfänger und Lichtgewehrklasse eine Verdoppelung der teilnehmenden Mannschaften von 4 auf 8 Teams.

Die meisten Mannschaften stellten die Edelweißschützen Buchet-Weng, die Eberschützen Kößlarn und die Hubertusschützen Hader mit jeweils 8 Teams gefolgt von den Hubertusschützen Aigen am Inn mit 7 Mannschaften.

Im Anschluß nahm 2. Gausportleiterin Rebecca Preisinger die Ehrung der Meisterschützen aus den Gaumeisterschaften vor. Von Oktober 2018 bis März 2019 ermittelten die Schützen in 30 verschiedenen Disziplinen ihre Meister, um 64 Personen konnte die Starterzahl in dieser Saison auf insgesamt 432 gesteigert werden. Ihren würdigen sportlichen Abschluß fanden die Meisterschaften auch heuer wieder mit dem Finaltag. Dabei konnten die Zuschauer Sechs spannenden Finals verfolgen, die oft mit dem letzten Schuß erst entschieden wurden.

Zur niederbayerischen Bezirksmeisterschaft qualifizierten sich, wie in der Vorsaison 202 aus allen Altersklassen und Disziplinen. Diese durften sich mit den Besten ihrer Klasse aus ganz Niederbayern messen am Ende standen dann 13 Niederbayerische Meistertitel, 5 Vizemeister und 12 Drittplatzierte in der Einzelwertung. Bei den Mannschaften freute sich Preisinger mit  7 Meister und jeweils 2 Vizemeister und Dritte Plätze über eine Steigerung zum Vorjahr.

Niederbayerischer Meister:  Helga Süß (Pillham, Luftpistole Damen IV, 354 Ringe, Perkussionspistole , Damen I, 115 Treffer), Marcel Beck (Ried, Luftpistole, Junioren1 m, 367 Ringe), Ramona Dobler (Buchet/Weng, Luftpistole, 334 Ringe), Michael Huber (Sammarei, K-Gewehr 3x40, Herren II, 1069 Ringe), Rupert Schwarzbauer (Grund, Sportpistole Auflage, Senioren Ivm, 277 Ringe, Freie Pistole Auflage, Senioren Ivm 260 Ringe), Wolfgang Helml (Buchet/Weng, Revolver .357mag, Herren I, 474 Ringe), Kai Höfl (Grund, Freie Pistole, Herren I, 545 Ringe), Hermann Mayerhofer (Aigen am Inn, Freie Pistole, Herren III, 534 Ringe), Manfred Resch (Pillham, Unterhebel C, Herren I 37 Treffer), Hermann Mayerhofer (Pillham, Perkussionspistole, Herren III, 136 Ringe),

Anton Weinfurtner (Buchet/Weng, Freie Pistole Auflage, Senioren Im, 281 Ringe)

Mannschaftsmeister:  Edelweißschützen Buchet Weng, Freie Pistole Auflage, 814 Ringe, Bergschützen Pillham, Unterhebel C, Herren I, 100 Treffer, Hubertusschützen Aigen am Inn Freie Pistole Herren III 1578 Ringe, Bogenschützen Grund, Freie Pistole, Herren I, 1573 Ringe, Edelweißschützen Buchet/Weng, Luftpistole, Junioren Iw, 984 Ringe, Auerbachschützen Asenham, Luftpistole Junioren Im, 1061 Ringe, Schützengesellschaft Rottau, KK-Gewehr 100m, Herren III, 840 Ringe

Niederbayerischer Vizemeister: Ludwig Kirschner (Asenham, Luftpistole, Junioren Im, 362 Ringe), Sandro Thiel (Buchet/Weng, Sportpistole Auflage, Senioren Im, 281 Ringe, Freie Pistole Auflage, 268 Ringe), Wolfgang Helml (Buchet/Weng, Sportpistole 9x19, Herren I, 487 Ringe), Stefan Lipp (Grund, Freie Pistole, Herren I, 517 Ringe)

Mannschafts-Vize-Meister: Bergschützen Ried, Luftgewehr Damen I, 1152 Ringe, Edelweißschützen Buchet/Weng, Luftpistole Junioren Im, 664 Ringe

Niederbayerische Bronzemedaille:  Dagmar Hage (Rottau, KK-Gewehr 100 m, Herren III, 283 Ringe), Josef Bornschlegl (Asenham, Luftpistole, Herren V, 349 Ringe), Isabell Ruppert (Buchet/Weng, Luftpistole, Junioren Iw, 313 Ringe), Christoph Hofmann (Asenham, Luftpistole, Junioren Im, 351 Ringe), Janina Spitzendobler (Buchet/Weng, Luftpistole, Junioren IIw, 337 Ringe), Josef Hautz (Buchet/Weng, Sportpistole Auflage, Senioren III m, 283 Ringe), Franz Egginger (Aigen am Inn, Luftgewehr Auflage, Senioren Vm, 310,6 Ringe), Josef Kohlpaintner (Pillham, Revolver .357 mag, Herren I, 466 Ringe), Wolfgang Helml (Buchet/Weng, Revolver 44mag, Herren I, 466 Ringe), Andreas Weber (Grund, Freie Pistole, Herren I, 511 Ringe), Hans Schwarzbauer (Aigen am Inn, Freie Pistole, Herren III, 523 Ringe), Fritz Hausruckinger (Buchet/Weng, Freie Pistole Auflage Senioren Im, 265 Ringe)

Mannschafts-Dritte: Bergschützen Pillham, BSSB Kombi Herren I 282 Treffer, Wolfachtalerschützen Sammarei, KK-Gewehr 100m Herren I, 811 Ringe. Bei den niederbayerischen Bezirksmeisterschaften schafften mit 61 Schützen aus dem Schützengau 5 mehr als im Vorjahr die Qualifikation zur Bayerischen Landesmeisterschaft auf der Olympiaschießanlage in München-Hochbrück. Damit gehören sie auf jedenfall schon mal zu den besten Schützen Bayerns. Drei von ihnen schafften den Sprung auf das Podest:

Bayerischer Vizemeister Freie Pistole, Herren I, Kai Höfl (Grund, 544 Ringe), 3. Platz Andreas Weber (Grund, Freie Pistole Herren I, 534 Ringe) und Helga Süß (Pillham, Luftpistole Damen IV, 354 Ringe).

Auch in der Mannschaftswertung konnten die Vertreter des Schützengaues 2 Podiumsplätze für sich verbuchen: Bayerischer Meister Freie Pistole Herren I, Bogenschützen Grund, 1572 Ringe; Bayerischer Vizemeister Hubertusschützen Aigen am Inn, Freie Pistole Herren III,1541 Ringe.

Mit ihrem Ergebnis bei den bayerischen Landesmeisterschaften schafften 23 Schützen aus dem Schützengau die Norm für die Deutschen Meisterschaften. Mit dem 3. Platz bei den Damen IV in der Disziplin Luftpistole konnte Helga Süß mit 361 Ringen auch eine Podestplatz ins Rottal holen.

Den Höhepunkt der Preisverteilung bildete die Bekanntgabe des neuen

Gauschützenkönigs. Dies war natürlich Chefsache. Zusammen mit

Ehrengauschützenmeister Erich Spieleder ehrte Gauschützenmeister

Gerhard Rieger die neuen Regenten.

In der Schützenklasse sicherte sich mit einem  13,0 Teiler Daniel Hutstein (Bergham) die Königswürde.

Als Vizekönig steht ihm, mit einem 30,6 Teiler Jonas Feilhuber (Grund) zur Seite.

Dritter im Bunde wurde mit einem 52,0 Teiler Leonhard Reislhuber (Eholfing).

Den Titel des Auflagekönig sicherte sich Emil Peschl (Hader) mit einem 5,0 Teiler.

Mit einem12,0 Teiler steht ihm Michael Wittner (Grund) als Vize

und mit einem 14,7 Teiler Sabine Wenzel ( Bergham) als Dritte zur Seite.

Die Glückwünsche für die Besten überbrachte Bürgermeister Jürgen Fundke namens der Stadt Bad Griesbach.

Er  dankte den Schützen für Ihr Engagement für den Sport und besonders für die vorbildliche Jugendarbeit in den Vereinen.

 

 

Verfasser:
Wolfgang Hofer

2. Gauschützenmeister und Gaupressereferent

02_Schützenkönig.jpg
01_Gruppe.jpg
03_Auflagekönig.jpg

Schützen pflegen die bayerische Tradition

Ehrung für hervorragende Mitgliederwerbung und für verdiente Schützen

 

Um die Rechenschaftsbericht des Gauschützenmeisteramtes für das Geschäftsjahr 2018 entgegen zu nehmen waren die Vertreter der einzelnen Gauvereine nach Neuhaus gekommen. Der Schützenverein Reding hatte dort die Jahreshauptversammlung des Schützengaues Griesbach im Haus des Gastes ausgerichtet. Neben den umfangreichen Berichten gab es für verdiente Mitglieder und für hervorragende Mitgliederwerbung entsprechende Ehrungen.

 

Für den gastgebenden Schützenverein Reding begrüßte Heinz Lindinger die Anwesenden Vertreter der Schützenvereine des Schützengaues Griesbach. Ein besonderer Willkommensgruß galt Neuhaus Bürgermeister Josef Schiffer, dem 2. Bezirksschützenmeister Heinrich Aigner sowie dem Gauschützenmeister Gerhard Rieger und seinem Team.

Unter den Gästen waren auch Passaus Landrat Franz Meyer, denn 17 der 22 Gauvereine liegen im Landkreis Passau, sowie, Ehrengauschützenmeister Erich Spieleder, Ehrengaujugendleiter Karl Altroggen und Ehrengaudamenleiterin Regina Maier.

Traditionell werden zu Beginn den Anwesenden die seit der letzten Versammlung neu ins Amt gewählten Vereinsschützenmeister vorgestellt, heuer waren dies: Herbert Bauer, Eustachiusschützen Bergham, Robert Bergmeier, Sportschützen Griesbach, und Gabriel Zettl, Sportschützen Pocking.

Bei den Mitgliederzahlen musste Rieger leider einen leichten Mitgliederschwund von 11 Personen seit dem 1.1.2018 vermelden. Insgesamt gehören derzeit 2352 Mitglieder dem Schützengau Griesbach an. 220 davon in den Nachwuchsklassen (72 Junioren, 68 Jugendliche und 80 Schüler).  Erfreulich ist auch, dass 552 Damen unter den Mitgliedern sind.

Er erinnerte die Vereine Vereinsübungsleiter aus ihren Reihen ausbilden zu lassen, dies ist neben dem erweiterten Führungszeugnis und der Standaufsicht-Prüfung Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Jugendarbeit und auch gesetzlich vorgeschrieben, so der Gauchef.

Zum Ende seines Berichtes konnte er noch 2 Mannschaften zum Aufstieg in eine höhere Wettkampfklasse gratulieren: die erste Mannschaft Luftpistole der Bogenschützen Grund schießt wieder in der 2. Bundesliga. Die erste Mannschaft Luftpistole der Bergschützen Ried wird künftig in der Bayernliga die Farben des Schützengaues vertreten.

2. Gausportleiterin Rebecca Preisinger gab in ihrem Bericht eine kurze Zusammenfassung der bereits beendeten Gaumeisterschaften, die im Oktober 2018 mit der Disziplin KK 100 m begannen. In den 30 verschiedenen Disziplinen gingen bis zum Frühjahr 2019 432 Starten an den Schießstand, was einer Steigerung von 64 zusätzlichen Schützen zum Vorjahr bedeute.

Den würdigen Abschluß fanden die, auch in diesem Jahr fair und reibungslos abgelaufenen, Gaumeisterschaft am Finaltag der heuer bei den Bogenschützen Grund ausgetragen wurde.

Sechs spannende Finals konnten die Zuschauer verfolgen, die oft mit dem letzten Schuß erst entschieden wurden.

Rundenwettkampfleiter Alexander Boschenriedter berichtete von den inzwischen fast abgeschlossenen Rundenwettkämpfen der Saison 2018/2019. Er freute sich über einen  Zuwachs von einer Mannschaft, so dass in der letzten Saison 378 Schützen in 81 Teams zu sportlich fairen Wettkämpfen gegeneinander angetreten sind.  Während in den meisten Klassen die Mannschaftszahlen nur leicht schwankten gab es in der Anfänger und Lichtgewehrklasse eine Verdoppelung der teilnehmenden Mannschaften von 4 auf 8 Teams.

Die meisten Mannschaften stellten die Edelweißschützen Buchet-Weng, die Eberschützen Kößlarn und die Hubertusschützen Hader mit jeweils 8 Teams gefolgt von den Hubertusschützen Aigen am Inn mit 7 Mannschaften.

41 Schützinnen aus 12 Vereinen haben heuer am 31. Gaudamen Gaudamenblattl und Glücksschießen in Hader teilgenommen, konnte Gaudamenleiterin Nicole Preuß berichten.

Den Hinkampf beim Gauvergleichsschießen mit den Schützendamen des Gaues Simbach konnte die Griesbacher Gaudamenauswahl gewinnen, währen sie sich im Rückkampf den Damen aus Simbach geschlagen geben mussten.

Von den Aktivitäten der Schützenjugend berichtet der Bericht von Gaujugendleiter Patrick Preuß. Der Gaujugendausflug hatte im letzten Jahr die Bavaria Filmstudios in München und den Trampolinpark Airhop im Münchner Norden zum Ziel.

Er konnte von den verschiedenen Schießwettbewerben wie Fernwettkampf oder dem Gaujugendpokalschießen berichten. Er ermunterte die Anwesenden mit ihren Schützen die Möglichkeit des Talentförderzentrum in Reut zu Nutzen. Dort gibt es von den beiden ausgebildeten Trainer Jenny Landes und Cheftrainer Bernhard Winklhofer sowie von Olympiasiegerin Barbara Engleder, die das ganze als Scout begleitet, Tipps und Trick wie das Schießergebnis verbessert werden kann.

Beim Gaujugendvergleichsschießen der Schützengaue Rottal, Simbach und Griesbach musste man sich im vergangenen Jahr wieder mit dem 3. Platz der Gesamtwertung begnügen.

In Vertretung des verhinderten Gauschatzmeister Alois Dobler trug 2. Gauschützenmeister Wolfgang Hofer den Kassenbericht vor. Er verwies auf eine solide finanzielle Basis des Schützengaues. Kassenprüfer Andreas Hopper bescheinigte dem Kassier auch im Namen seiner Mitprüferin Christa Winter eine einwandfreie Kassenführung.

Gemeinsam zeichneten die beiden Gauschützenmeistern

Gerhard Rieger und Wolfgang Hofer zwei verdiente

Schützen des Schützengaues Griesbach aus:

Gauehrennadel in Bronze:

Matthias Bielmeier, Walter Gritl (beide Eholfing)

Passaus Landrat Franz Meyer dankte den Schützen für ihre erfolgreiche Arbeit zur Wahrung und zur Pflege der Traditionen im Jahreslauf. Der Schützensport ist Teil unseres Brauchtums und unser historisches Erbe, so der Landrat. Kaum ein Sport hat eine solch lange Tradition wie der Schützensport, diese Tradition verbunden mit immer wieder aktuellen Angeboten ist das Markenzeichen. Die Schützenvereine stehen für einen verantwortungsvollem Umgang mit den Sportwaffen.

Bürgermeister Josef Schiffer zollte den Schützen in seinem Grußwort große Wertschätzung für Ihre Jugendarbeit. Die Schützenvereine geben die gewachsene, lebendige Tradition an die nächste Generation weiter.

2. Bezirksschützenmeister Heinrich Aigner dankte den Verantwortlichen in den Vereinen und im Gau für ihr Engagement zum Wohle des Schützenwesens. Auch er ermunterte sie das neue Talentförderzentrum zu nutzen.

Zum Abschluss seines Grußwortes konnte er noch

Schützenvereine für besondere Mitgliederwerbung

auszeichnen: Gold gab´s, für eine Mitgliedersteigerung

um 4 Personen für die Eberschützen Kößlarn, Silber für

3 Neumitglieder bei den Auerbachschützen Asenham

und Bronze für 2 zusätzliche Mitglieder bei

den Altbachschützen Anzenkirchen.

 

 

Verfasser:

Wolfgang Hofer

2. Gauschützenmeister und Gaupressereferent

Foto Mitgliederwerbung (Hofer)  Sie erhielten die Ehrentafel für hervorragende Mitgliederwerbung in ihren Vereinen: (v.l.) Josef Maier (Auerbachschützen Asenham, Harry Fabisch (Altbachschützen Anzenkirchen, Martin Abtmeier (Eberschützen Kößlarn), Bürgermeister Josef Schiffer ( hinten v.l.) Landrat Franz Meyer, 1. Gauschützenmeister Gerhard Rieger und 2. Bezirksschützenmeister Heinrich Aigner dankten für die Mitgliederwerbung.

Foto Ehrungen (Hofer) Die Geehrten Schützen (v.l.) Walter Gritl und Matthias Bielmeier mit Bürgermeister Josef Schiffer (hinten v.l.) Landrat Franz Meyer, 1. Gauschützenmeister Gerhard Rieger und 2. Bezirksschützenmeister Heinrich Aigner.

Zehntel entscheiden im Finale

Spannende Schießbewerbe bei den Griesbacher Gautitelkämpfen

 

25.02.2019 | Stand 24.02.2019, 21:36 Uhr

Seit nunmehr sechs Jahren finden im Schützengau Griesbach die Gaumeisterschaften in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole mit dem traditionellen Finaltag ihren Abschluss. Diese sportliche Veranstaltung bietet den zahlreichen Zuschauern spannende Duelle der Besten aus ihrem Schützengau, Zehntel-Ringe entscheiden dabei oft über das Weiterkommen in die nächste Runde. So sollte es auch diesmal werden...

Auf der Schießanlage der Bogenschützen Grund hatte so mancher Favorit mit seiner Treffgenauigkeit zu kämpfen und konnte sich manchmal nur mit etwas Glück von Runde zu Runde weiter retten. Der Schützennachwuchs überzeugte mit Topleistungen in den beiden Nachwuchsfinals mit der Luftpistole oder dem Luftgewehr.

Rebecca Preisinger (Ried) gewann das Finale der Schützen-Klasse, wobei die Plätze 1 bis 5 von den Damen besetzt wurden. Als bester männlicher Schütze schied Wolfgang Hofer (Aigen) auf Platz 6 aus.

Der Modus: Nach einer achtminütigen Vorbereitungszeit absolvieren die Schützen zwei Wertungsdurchgänge mit jeweils 5 Schuss in 250 Sekunden. Danach wird jeder einzelne Schuss gemeinsam geladen und mit dem Kommando "Start" gehen die Schützen in den Anschlag. 50 Sekunden haben sie dann Zeit, innerhalb dieser nach jeweils zwei Schüssen der schlechteste ausscheidet – bis am Ende nach insgesamt 24 Schüssen der Sieger feststeht.
Unter den Zuschauern und Teilnehmern begrüßte 2. Gausportleiterin Rebecca Preisinger auch Ehrengauschützenmeister Erich Spieleder, den Gewehrreferenten Richard Preisinger, die beiden Gaujugendleiter Patrick Preuß und Daniel Wühr sowie 2. Gauschützenmeister Wolfgang Hofer. Zusammen mit Gauschützenmeister Gerhard Rieger sorgte Preisinger für reibungslose und spannende Wettbewerbe. Unterstützt wurden sie dabei von Michael Wittner und Robert Putz vom gastgebenden Schützenverein Grund.

lp-auflage
1. Platz Johann Hautz (mitte)
2. Platz Josef Hautz (rechts)
3. Ferdinand Weinberger (links)
lg-auflage
1. Platz Michael Wittner (mitte)
2. Platz Franz Egginger (links)
3. Platz Richard Preisinger (rechts)
lp-jugend
1. Platz Beck Marcel (mitte)
2. Platz Weidinger Thomas (rechts)
3. Platz Haydn Christian (links)
lg-jugend
1. Platz Jenny Harbeck (mitte)
2. Platz Sabrina Auer (rechts)
3. Platz Tobias Fredl (links)
lp-schützenklasse
1. Platz Lechner Thomas (mitte)
2. Platz Häring Andreas (rechts)
3. Platz Wühr Daniel (links)
lg-schützenklasse
1. Platz Rebecca Preisinger (mitte)
2. Platz Karola Meyer (links)
3. Platz Anna Geisberger (rechts)
Show More

Endstände:
Luftgewehr/ Jugend:

1. Jenny Harbeck, Ried, 235,8 Ringe;

2. Sabrina Auer, Aigen am Inn, 235,6;

3. Tobias Fredl, Sammarei, 216,3 (schied nach 22 Schuss aus).
 

Schützenklasse:

1. Rebecca Preisinger, Ried, 247,8;

2. Karola Mayer, Ried, 245;

3. Anna Geisberger, Hader, 216,7.
 

Luftgewehr Auflage:

1. Michael Wittner, Grund, 252,7; 2. Franz Egginger, Aigen am Inn, 249,1; 3. Richard Preisinger, Grund, 229,4.
 

Luftpistole/Jugend:

1. Marcel Beck, Ried, 223,1 Ringe; 2. Thomas Weidinger, Hader, 220,0; 3. Christian Haydn, Buchet-Weng, 200,9 .
 

Schützenklasse:

1. Thomas Lechner, Ried, 231,7; 2. Andreas Häring, Buchet-Weng, 229,7; 3. Daniel Wühr, Ried, 209,7.
 

Luftpistole Auflage:

1. Johann Hautz, Buchet-Weng, 240,1; 2. Josef Hautz, Buchet-Weng, 238,4; 3. Ferdinand Weinberger, Pillham, 215,5.

Verfasser:
Wolfgang Hofer

2. Gauschützenmeister und Gaupressereferent

Pistolenschützen ermitteln ihre Gaumeister

 

Andreas Häring Bester der Klasse Herren I mit 370

Tobias Mailbeck bester Nachwuchsschütze mit 361 Ringe

Helga Süß beste Dame mit 347

 

 

Auf der Schießanlage der Pockinger Sportschützen ermittelten die Luftpistolenschützen aus dem Schützengau Griesbach ihre Meister. In den Wochen zuvor haben sie bereits auf den Anlagen in Matzöd und Pillham im Groß- und Kleinkaliberbereich die Besten ermittelt. Griesbachs Gausportleiterin Rebecca Preisinger zeigte sich mit den gleichbleibenden Starterzahlen und dem fairen Ablauf sehr zufrieden. Zusammen mit Gau-Pistolenreferentin Helga Süß, Gewehrreferent Richard Preisinger und Gauschützenmeister Gerhard Rieger sorgten sie für den reibungslosen Ablauf der Meisterschaften. Unterstützt wurden sie heuer von Kampfrichter Franz Wührer (Eustachiusschützen Bergham), der bei den Luftpistolenwettbewerben als Aufsicht mit am Schießstand stand.

Bei den Luftpistolenschützen sorgte Andreas Häring (Edelweißschützen Buchet-Weng) mit 370 Ringen für das beste Ergebnis bei den Herren, Tobias Mailbeck (Auerbachschützen Asenham) ging mit 361 Ringen als bester Nachwuchsschütze vom Schießstand. Bei den Damen traf Helga Süß mit 347 Ringen am besten.

Insgesamt wurden 26 Podestplätze in den Einzelwertungen Luftpistole vergeben. Zwölf davon sicherten sich die Schützen und Schützinnen der Edelweißschützen Buchet-Weng. Fünf gingen an die Auerbach Schützen Asenham und den Dritten Platz der „Vereinswertung“ mit jeweils 2 Einzelmedailien teilen sich die Bergschützen Ried und Pillham.

Den Gaumeistertitel mit der Mannschaft sicherten sich den Edelweißschützen Buchet-Weng mit 1085 Ringen vor den Bergschützen Ried mit 1062 Ringen und den Edelweißschützen Buchet-Weng 3 mit 1045 Ringen.

Die Meisterschützen der einzelnen Klassen:

Luftpistole Herren I:

1. Platz Andreas Häring, Buchet-Weng, 370 Ringe,

2. Platz Claus Teringl, Pocking, 367 Ringe,

3. Platz Sebastian Marxbauer, Buchet-Weng, 363 Ringe

Mannschaft Herren I:

1. Platz Edelweißschützen Buchet-Weng 1, 1085 Ringe,

2. Platz Bergschützen Ried 1, 1062 Ringe,

3. Platz Edelweißschützen Buchet-Weng 3 1045 Ringe

Luftpistole Herren IV:

1. Platz Franz Kaisersberger, Kößlarn, 343 Ringe,

2. Platz Gerhard Janus, Buchet-Weng, 324 Ringe,

3. Platz Sandro Thiel, Buchet-Weng, 323 Ringe

Luftpistole Junioren I männlich:

1. Platz Tobias Mailbeck, Asenham, 361 Ringe,

2. Platz Marcel Beck, Ried, 359 Ringe,

3. Platz Ludwig Kirschner, Asenham, 349 Ringe

Mehrschüssige Luftpistole Herren I:

1. Platz Markus Hopper Buchet-Weng, 28 Treffer,

2. Platz Matthias Bachhuber, Buchet-Weng, 20 Treffer,

3. Platz Daniel Wühr, Ried, 20 Treffer

Freie Pistole 50 m Herren I:

1. Platz Stefan Lipp, 532 Ringe,

2. Platz Andreas Weber, 524 Ringe,

3. Platz Kai Höfl, 524 Ringe (alle Grund)

Sportpistole 25 m Herren I:

1. Platz Markus Hopper, Buchet-Weng, 523 Ringe,

2. Platz Sebastian Marxbauer, Buchet-Weng, 503 Ringe,

3. Platz Daniel Wühr, Ried, 501 Ringe

Sportpistole 25 m Herren III:

1. Platz Josef Mühlberger, Buchet-Weng, 532 Ringe,

2. Platz Johann Hautz, Buchet-Weng,  504 Ringe,

3. Platz, Franz Lechner, Ried,500 Ringe

Zentralfeuerpistole 25m Herren III:

1. Platz Reinhard Rieger, Ried, 459 Ringe,

2. Platz Gerhard Janus, Buchet-Weng, 454 Ringe,

3. Platz Franz Lechner, Ried, 430 Ringe

9mm Pistole 25 m Herren III:

1. Platz Peter Grill, Pillham, 363 Ringe,

2. Platz Franz Lechner, Ried, 353 Ringe,

3. Platz Josef Mühlberger, Buchet-Weng, 352 Ringe

9mm Pistole 25 m Herren I Mannschaft:

1. Platz Bergschützen Pillham, 1106 Ringe,

2. Platz Edelweißschützen Buchet-Weng, 1094 Ringe,

3. Platz Sportschützen Bad Griesbach, 873 Ringe

Revolver 357 Mag Herren III:

1. Platz Peter Grill, Pillham, 379 Ringe,

2. Platz Josef Mühlberger, Buchet-Weng, 359 Ringe,

3. Platz Walter Genstorfer, Pillham, 357 Ringe

Revolver 357 Mag Herren I Mannschaft:

1. Platz Bergschützen Pillham, 1113 Ringe,

2. Platz, Edelweißschützen Buchet-Weng, 1074 Ringe

3. Platz Bergschützen Ried, 1056 Ringe

Revolver 44 Mag Herren III:

1. Platz Peter Grill, Pillham, 371 Ringe,

2. Platz Walter Gernstorfer, Pillham, 356 Ringe,

3. Platz Josef Mühlberger, Buchet-Weng, 346 Ringe

Pistole .45 ACP Herren IV:

1. Platz Rupert Schwarzbauer, Pillham, 366 Ringe,

2. Platz Josef Gründl, Bad Griesbach, 362 Ringe,

3. Platz Johann Bergmeier, Bad Griesbach, 339 Ringe

Standartpistole 25m Herren III:

1. Platz Josef Mühlberger, Buchet-Weng, 483 Ringe,

2. Platz Hermann Mayerhofer, Aigen am Inn, 482 Ringe,

3. Platz Johann Hautz, Buchet-Weng, 469 Ringe

Luftpistole Herren II:

1. Platz Josef Maier, Asenham, 356 Ringe,

2. Platz Christian Heber, Grund, 355 Ringe,

3. Platz Markus Sedleczki, Eholfing, 355 Ringe

Luftpistole Herren III:

1. Platz Alois Dobler, Buchet-Weng, 350 Ringe,

2. Platz Josef Mühlberger, Buchet-Weng, 347 Ringe,

3. Platz Franz Pilzweger, Hader, 347 Ringe

Luftpistole Junioren II männlich:

1. Platz Tobias Maier, Buchet-Weng, 351 Ringe,

2. Platz Andreas Spitzendobler, Buchet-Weng, 346 Ringe,

3.Platz Christoph Hofmann, Asenham, 334 Ringe

Mehrschüssige Luftpistole Junioren m:

1. Platz Marcel Beck, Ried, 24 Treffer,

2. Platz Christian Haydn, Buchet-Weng, 20 Treffer,

3. Platz Andreas Spitzendobler, Buchet-Weng, 18 Treffer

Mannschaft Mehrschüssige Luftpistole:

1. Platz Edelweißschützen Buchet-Weng 1, 67 Treffer,

2. Platz Bergschützen Ried, 56 Treffer,

3. Platz Edelweißschützen Buchet-Weng 2, 51 Treffer

Freie Pistole 50 m Herren III:

1. Platz Bernhard Weinmann, 522 Ringe,

2. Platz Hermann Mayerhofer, 514 Ringe,

3. Platz Johann Schwarzbauer, 488 Ringe (alle Aigen am Inn)

Sportpistole 25 m Herren II:

1. Platz Wolfgang Helml, Buchet-Weng, 548 Ringe,

2. Platz Ferdinand Maierhofer, Pillham, 527 Ringe,

3. Platz Karl-Heinz Grüner, Ried, 506 Ringe

Sportpistole 25 m Herren IV:

1. Platz Gerhard Janus, Buchet-Weng, 474 Ringe,

2. Platz Reinhard Rieger, Ried, 470 Ringe,

3. Platz Sandro Thiel, Buchet-Weng, 444 Ringe

9mm Pistole 25 m Herren I:

1. Platz Wolfgang Helml, Buchet-Weng, 379 Ringe,

2. Platz Josef Kohlpaintner, Pillham, 378 Ringe,

3. Platz Ferdinand Maierhofer, Pillham, 365 Ringe

9mm Pistole 25 m Herren IV:

1. Platz Josef Hautz Buchet-Weng, 363 Ringe,

2. Platz Rupert Schwarzbauer, Pillham, 360 Ringe,

3. Platz Franz Wasloswsky, Bad Griesbach, 343 Ringe

Revolver 357 Mag Herren I:

1. Platz Wolfgang Helml, Buchet-Weng, 382 Ringe,

2. Platz Dominik Berger, Ried, 372 Ringe,

3. Platz Josef Kohlpaintner, Pillham, 370 Ringe

Revolver 357 Mag Herren IV:

1. Platz Rupert Schwarzbauer, Pillham, 342 Ringe,

2. Platz  Josef Hautz, Buchet-Weng, 333 Ringe,

3. Platz Reinhard Rieger, Ried, 330 Ringe

Revolver 44 Mag Herren I:

1. Platz Wolfgang Helml, Buchet-Weng, 378 Ringe,

2. Platz Josef Kohlpaintner, Pillham, 360 Ringe,

3. Platz Ferdinand Maierhofer, Pillham, 3533 Ringe

Pistole .45 ACP Herren I:

1. Platz Josef Kohlpaintner, Pillham, 370 Ringe,

2. Platz Wolfgang Helml, Buchet-Weng, 366 Ringe,

3. Platz Herbert Eichschmid, Pillham, 362 Ringe

Standartpistole 25m Herren I:

1. Platz Andreas Häring, Buchet-Weng, 522 Ringe,

2. Platz Ferdinand Maierhofer, Pillham, 511 Ringe,

3. Platz Wolfgang Helml, Buchet-Weng, 511 Ringe

Standartpistole 25m Herren I Mannschaft:

1. Platz Edelweißschützen Buchet-Weng 1, 1534 Ringe,

2. Platz Bergschützen Pillham, 1419 Ringe,

3. Platz Edelweißschützen Buchet-Weng 2, 1401 Ringe

 

 

 

Verfasser:
Wolfgang Hofer

2. Gauschützenmeister und Gaupressereferent

Foto 3 (Helga Süß).jpg

Bester bei den Herren mit 370 Ringen: Andreas Häring

aus Buchet-Weng

Beste Luftpistolenschützin im Gau Griesbach: Helga Süß, Pillham mit 347  Ringe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Jahr zu Jahr erfreut sich das erst vor wenigen Jahren im Schützengau Griesbach eingeführte Auflageschießen zunehmender Beliebtheit. Dies zeigte sich auch bei den kürzlich durchgeführten Gaumeisterschaften. Gingen 2018 59 Schützinnen und Schützen in den Disziplinen Luftgewehr oder Luftpistole-Auflage an die Schießstände waren es in diesem Jahr schon 65, ebenso konnte Gausportleiterin Rebecca Preisinger bei den Mannschaften eine Steigerung von 10 auf 13 angetretenen Teams vermelden. Durchgeführt wurde die Meisterschaft auf den  elektronischen Schießständen der Hubertusschützen Aigen am Inn. Für einen reibungslosen und fairen Ablauf sorgten zusammen mit Gausportleiterin Rebecca Preisinger Gau Gewehrreferent Richard Preisinger und Gauschützenmeister Gerhard Rieger.

Für das sportliche Highlight sorgten als bester Luftgewehrauflageschütze Franz Wührer von den Eustachiuschützen Bergham mit 312, 2 Ringen und Anton Weinfurtner mit 302,7 Ringen als bester Luftpistolenauflageschütze.

Am Ende des Abends standen die Ranglisten fest:

Luftgewehr Senioren I männlich:

1.Platz Günter Christl, Grund, 305,1 Ringe, 2. Platz Fritz Aigner, Asenham, 304,6 Ringe, 3. Platz Hartmut Meißner, Reding, 301,6 Ringe

 

Luftgewehr Senioren I weiblich:

1. Platz  Beate Christl Grund, 303,8 Ringe, 2. Platz Anneliese Spieleder, Eholfing, 292,9 Ringe, 3. Platz Manuela Meißner, Reding, 286,8 Ringe

 

Luftgewehr Senioren II männlich:

1. Platz Franz Wührer, Bergham, 312,2 Ringe,

2. Platz Richard Preisinger, Grund, 310,1 Ringe,

3. Platz Hermann Hofer, Aigen am Inn, 308,3 Ringe

 

Luftgewehr Senioren II weiblich:

1. Platz Gerti Kandlinger, Pocking, 309,8 Ringe, 2. Platz Anita Stifter, Aigen am Inn, 306,3 Ringe, 3. Platz Christiane Terzel-Selmer, 293,3 Ringe

 

Mannschaft Luftgewehr Senioren I:

1. Platz Bogenschützen Grund, 919 Ringe, 2. Platz Hubertusschützen Aigen am Inn, 907,9 Ringe, 3. Platz Bogenschützen Grund 2, 886,6 Ringe

 

Luftgewehr Senioren III männlich:

1. Platz Emil Peschl, Hader, 307,3 Ringe, 2. Platz Heinz Hallhuber, Hader, 306,7 Ringe, 3. Platz Platz Karl Altroggen, Aigen am Inn, 306,7 Ringe

 

Luftgewehr Senioren IV männlich:

1. Platz Harry Fischer, Pocking, 307,8 Ringe, 2. Platz Rupert Schwarzbauer, Grund 306,6 Ringe, 3. Platz Siegfried Gerauer, Reding, 296,7 Ringe

 

Luftgewehr Senioren V männlich:

1. Platz Franz Egginger Aigen am Inn, 311,7 Ringe, 2. Platz Michael Wittner, Grund, 310,1 Ringe, 3. Platz Ludwig Hundsrucker, Bergham, 306,8 Ringe

 

Mannschaft Luftgewehr Senioren III:

1.Platz Hubertusschützen Aigen am Inn 923,5 Ringe, 2. Platz Hubertusschützen Hader 3, 919,0 Ringe, 3. Platz Bogenschützen Grund, 908,5 Ringe

 

Luftpistole Senioren I männlich:

1. Platz Anton Weinfurtner, Buchet-Weng, 302,7 Ringe,

2. Platz Ferdinand Weinberger, Pillham, 301,4 Ringe,

3. Platz Johann Hautz, Buchet-Weng,  299,3 Ringe

 

Luftpistole Senioren II männlich:

1. Platz Franz Meier, Rottau, 293,4 Ringe, 2. Platz Sandro Thiel, Buchet-Weng, 291,5 Ringe, 3. Platz Herbert Gaisbauer, Pillham, 280,8 Ringe

 

Luftpistole Mannschaft Senioren I:

1.Platz  Edelweißschützen Buchet-Weng 1, 884,4 Ringe, 2. Platz Bergschützen Pillham,879,9 Ringe, 3. Platz Edelweißschützen Buchet-Weng, 814,7 Ringe

 

Freie Pistole 50 m Auflage Senioren I:

1. Platz Anton Weinfurtner, Buchet-Weng, 270 Ringe, 2. Platz Hans Schwarzbauer, Aigen am Inn, 265 Ringe, 3. Platz Hermann Mayerhofer, Aigen am Inn, 261 Ringe

 

Sportpistole 25m Auflage Senioren I:

1. Platz Johann Hautz, Buchet-Weng, 285 Ringe, 2. Platz Sandro Thiel, Buchet-Weng, 275 Ringe, 3. Platz Hermann Mayerhofer, Aigen am Inn, 271 Ringe

 

Verfasser:

Wolfgang Hofer

2. Gauschützenmeister und Gaupressereferent

Foto 3 Anton Weinfurtner.jpg
Foto_2_Wührer_Franz.jpg

 

Auflage Schützen ermitteln ihre Meister

 

Bester Luftgewehrschütze Franz Wührer mit 312,2 Ringen –

Bester Luftpistolenschütze Anton Weinfurtner mit 302,7 Ringen

Gaumeisterin Harbeck.jpg

Meyer Karola überragt bei den Gaumeisterschaften mit 391 Ringen

 

Bernhard Winklhofer, 388 Ringe, Bester bei den Herren -  Harbeck Jenny, 379 Ringe, beste Nachwuchsschützin

​​​​

Sich mit Anderen im sportlich fairen Wettkampf zu messen und damit seine persönliche Leistung in einem größeren Sportlerumfeld einzuordnen dazu dienen, wie in anderen Sportarten auch, die Meisterschaften im Gewehrschießen im Schützengau Griesbach.

In den vergangenen Monaten trugen die Sportschützen ihre Wettbewerbe um den Meistertitel in den einzelnen Disziplinen und Altersklassen auf den Schießanlagen der Schützenvereine Pocking, Ering und Pillham aus.

Für einen sportliche fairen Ablauf sorgten Gausportleiterin Rebecca Preisinger und Gau-Gewehrreferent Richard Preisinger. Unterstützt wurden sie dabei von Gauschützenmeister Gerhard Rieger. Trotz kleiner Verschiebungen in den einzelnen Klassen zeigten sich die Verantwortlichen durchaus zufrieden mit den Starterzahlen, wobei in so mancher Disziplin der eine oder andere Schütze noch kommen hätte können.

Mit 391 Ringen sorgte Karola Meyer (Ried) als beste Dame für das beste Ergebnis der Meisterschaften. Mit 388 Ringen musste sich Bernhard Winklhofer (Aigen am Inn) als bester Mann knapp geschlagen geben. Mit 379 Ringen sorgte Jenny Harbeck (Ried) bei den Nachwuchsschützen für das sportliche Highlight.

Insgesamt wurden 36 Podestplätze in den Einzelwertungen Luftgewehr vergeben. 11 davon sicherten sich die Wolfachtalerschützen aus Sammarei, gefolgt von den Hubertusschützen Aigen mit 7 und den Bergschützen Ried mit 5 Startern auf dem Stockerl.

Der Mannschaftsgaumeister des Vorjahres, die Hubertusschützen Aigen am Inn, musste sich mit 1126 Ringen den Vorjahres Zweiten, den Wolfachtalerschützen aus Sammarei, mit 1132 Ringen geschlagen geben. Den Dritten Platz belegten die Sportschützen aus Pocking mit 1105 Ringen.

Bei den Damen gewann das Team der Bergschützen Ried mit 1165 Ringen vor den Hubertusschützinnen aus Hader mit 1110 Ringen und den Auerbachschützinnen aus Asenham mit 1102 Ringen.

Foto  Gaumeisterschaft (Hofer): Höchste Konzentration herrschte bei den Schützen aus allen Altersgruppen am Schießstand.

Die weiteren Einzelwertungen:

Herren I Luftgewehr:

1. Platz Dennis Schmid, Pocking, 376 Ringe, 2. Platz Florian Lorenz, Bergham, 373 Ringe, 3. Platz Patrick Preuß, Aigen am Inn, 372 Ringe

Herren II Luftgewehr:

1. Platz Bernhard Winklhofer, Aigen/Inn, 388 Ringe,

2. Platz Stefan Kalhamer, Sammarei, 382 Ringe,

3. Platz Wolfgang Hofer, Aigen/Inn, 379 Ringe

Herren III Luftgewehr:

1. Platz Michael Huber, Sammarei, 371 Ringe, Josef Kalhamer, Sammarei, 348 Ringe, 3. Platz Johann Sigl, Brunndobl, 323 Ringe

Damen I Luftgewehr:

1. Platz Karola Meyer, 391 Ringe,

2. Platz Rebecca Preisinger, 389 Ringe,

3. Platz Julia Reitberger, 385 Ringe, alle Ried

Schüler männlich Luftgewehr:

1. Platz Tobias Schinhärl, Ried, 151 Ringe, 2. Platz Florian Hausmann, Grund, 148 Ringe, 3. Platz Daniel Aigner, Asenham, 137 Ringe

Jugend männlich Luftgwehr:

1. Platz Moritz Berger, Anzenkirchen, 348 Ringe, 2. Platz Corbinian Herzog, Grund, 333 Ringe, 3. Platz Valentin Maydl, Sammarei, 327 Ringe

Jugend weiblich Luftgwehr:

1. Platz Christina Auer, Aigen am Inn, 368 Ringe, 2. Platz Astrid Spieleder, Hader, 343 Ringe, 3. Platz Karla-Evelyn Laub, Sammarei, 311 Ringe

Junioren II männlich Luftgewehr:

1. Platz Tobias Fredl, Sammarei, 362 Ringe, 2. Platz Michael Mayerhofer, Sammarei, 349 Ringe, 3. Platz Martin Fochler, Pillham, 338 Ringe

Junioren I männlich Luftgewehr:

1. Platz Tobias Reindl, Aigen am Inn, 361 Ringe, 2. Platz Elias Huber, Anzenkirchen, 356 Ringe, 3. Platz Simon Urlbauer, Sammarei, 328 Ringe

Kleinkaliber-Gewehr 100 m, Herren I:

1.Platz Rebecca Preisinger, Ried, 289 Ringe, 2. Platz Alexander Fredl, Sammarei, 272 Ringe, 3. Platz Martin Fochler, Pillham, 268 Ringe

Kleinkaliber-Gewehr 100 m, Herren III:

1. Platz Dagmar Hage, Rottau, 278 Ringe, 2. Platz Cäcilia Penzkofer, Rottau, 275 Ringe, 3. Platz Regina Maier, Rottau, 274 Ringe

Unterhebelgewehr C, Folgende Platzierungen ergab das K.o.-finale:

1. Platz Josef Kohlpaintner, Pillham, 30 Treffer, 2. Platz Johann Hautz, Buchet-Weng, 29 Treffer, 3. Platz Manfred Resch, Pillham, 32 Treffer

 

 

Verfasser:

Wolfgang Hofer

2. Gauschützenmeister und

Gaupressereferent

Winklhofer.jpg
Gaumeister Meyer.jpg